72-Stunden Aktion - "Uns schickt der Himmel"

Unter diesem Motto setzten wir uns, die Dom- und Martinsjugend, wie 175 000 andere Kinder und Jugendliche bei der bundesweit größten Sozialaktion für im Jahr 2013 das Gute ein. In 72 Stunden realisierten die Teilnehmer gemeinnützige, soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgaben und setzten damit ein deutliches Zeichen für Solidarität. Für unsere 50 Helferinnen und Helfer ging es raus in den Erlebnisgarten, wo wir ab Donnerstag den 13.06. um 17:07 Uhr 72 Stunden auf uns nahmen, um ihn wieder auf Vordermann zu bringen. Unser soziales Projekt, den Spielplatz des Waldkindergartens neu zu umranden, den Wasserlauf zu erneuern und ein kleines Felsenmeer anzulegen, forderte alle kleinen Unterstützer und die Gruppenleiter heraus. Das war nicht unsere einzige Aufgabe: Auch der Weg des Erlebnisgartens musste neu angelegt und ein Holzunterstand errichtet werden.
Uns erwartete eine große Herausforderung. Mit Hilfe von tatkräftigen Helfern, Sponsoren und natürlich den eifrigen Kindern konnten wir das Projekt am Sonntagnachmittag zufrieden abschließen. Anschließend wurde der fertige Garten feierlich mit einem gemütlichen Helfer- und Familienfest eingeweiht. Ein schöner Abschluss der arbeitsreichen 72 Stunden!
Das Wirken an diesem Wochenende war allerdings voller Hindernisse. Wir waren vollständig auf Spenden angewiesen; sei es um Essen oder um Material zu bekommen. So stand bis kurz vor Abschluss der Aktion noch nicht fest, ob das Zusatzprojekt, der Bau eines Holzunterstandes, realisiert werden konnte. Sozusagen in allerletzter Minute gelang es einen Spender zu gewinnen, der die benötigten Holzteile liefern konnte.
Allgemein blieb die Laune der Gruppe durch die Erfolgserlebnisse bei der Arbeit und wegen lustiger Spiele-Aktionen immer fröhlich und entspannt: Es wurde gebastelt, die 72 Hauptmoderation bei RPR1 angerufen und Süßigkeiten als kleine Belohnung verteilt. Die Hauptattraktion war das von den Kindern selbstorganisierte Schubkarrenrennen, mit dem sie allen Beteiligten für ein paar Minuten eine Arbeitspause gönnten. Gewinner waren am Ende alle Teilnehmer der 72 Stunden Aktion!
Schlussendlich gilt unser Dank allen Sponsoren und Helfern. Ohne sie wäre das Wochenende nicht umsetzbar gewesen. "Uns schickt der Himmel" war das Motto der 72 Stunden-Aktion und in diesem Sinne bedankte sich Dennis Waltenberg vom Tiergarten für das gelungene Werk. "Alleine, ohne die "Engel des BDKJ" und ihre Spender hätten wir 1½ Jahre gebraucht". Ein großes Lob an alle Beteiligten!